Sonntag, 18. Januar 2009

Rabensuppe und Fensterblicke


An manchen Tagen schweift der Blick zu oft aus dem Fenster, obwohl im Garten alles noch so grau aussieht..

und anstatt zu arbeiten, sinke ich in den Sessel neben dem Ofen und genieße die wohlige Wärme...

..wärend die kleinen gefilzten Raben noch blind und stumm in ihrer Ursuppe schwimmen.

Kommentare:

  1. Das geht mir genauso...sehne mich so sehr nach dem Frühling ...das erste grün ...die ersten zarten sonnenstrahlen....das leben das draußen langsam erwacht...
    freue mich schon auf das endergebnis deiner Raben..
    Ganz liebe grüße Elster
    P.s bin noch ganz neu hier muss mich erst noch zurecht finden...

    AntwortenLöschen
  2. den wunderbaren blick aus diesem fenster würde ich auch geniessen................herrlich!!!

    AntwortenLöschen
  3. Bei dir sieht es ja schon richtig grün aus, Neid!
    Und tierisch bevölkert ist dein Heim auch, toll!
    Liebe Grüsse, Allerleirauh

    AntwortenLöschen
  4. ja edda du hast recht, bei manchen babies fällt es doch schwer aber es kommen ja immer neue nach...

    meine kreativität würde wahrscheinlich zum stillstand kommen, hätte ich keinen platz mehr für neuentwürfe...

    und sie kommen immer in gute hände ;O)

    AntwortenLöschen
  5. Die Raben sind ja toll. Der Alltag liefert eben die besten Fotomotive. Überhaupt gibt es bei dir viele schöne Sachen anzusehen.
    Liebe Grüsse
    Barbara

    AntwortenLöschen
  6. Die Suppenraben sehen aber klasse aus! Auch wenn sie noch blind sind...
    Schönen Gruß
    Mara Zeitspieler

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin