Mittwoch, 4. Februar 2009

Gartenfilz

Im Blog von filz-t-raum ist eine wunderbare gefilzte Sonne zu sehen, die im Garten hängt.
Da möchte ich doch auch mal meine Gartenfilzobjekte herzeigen:
Oben bevor die Vögel entdeckt haben, wie gut man Wolle zum Nestbau gebrauchen kann,
und unten die jämmerlichen Überreste nach einer Brutsaison.



Aber es hat viel Spaß gemacht, den Vögeln bei der "Wollernte" zuzuschauen, und für dieses
Jahr reicht es dann wohl auch noch!

Kommentare:

  1. ooooohhhhhh, dann hab ich wohl glück gehabt.......oder die vögel haben ihr nest noch nicht gebaut..............oder unsere katze bewacht mein filzobjekt..........oder die sonne ist den vögeln zu heiss...........oder........

    ausser etwas patina angesetzt,hat meine sonne das eine jahr draussen sehr gut und schadlos überstanden.weiss aber und rechnete von anfang an damit,dass sie irgendwann einmal so aussieht wie dein objekt!

    liebe grüsse,
    filz-t-raum.ch

    AntwortenLöschen
  2. Das ist der Lauf der Dinge. Alles vergeht und Neues entsteht.Gut das Du nicht geärgert hast und Freude bei der Beobachtung hattest.Ich lege auch immer Fasern für die Vögel aus.
    L.G.
    Helga

    AntwortenLöschen
  3. Na ja, also so dekorativ wie anfangs schaut es ja nicht mehr aus ;-) - aber seinen (Nestbau-) Zweck erfüllt es sicher auch in dieser Form. Wahrscheinlich läßt es sich jetzt sogar leichter zerlegen. Ich stifte nur die Unterwolle meiner Westies und sie ist auch sehr begehrt.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin