Donnerstag, 6. August 2009

Kardierte Wolle und Flügel von der Stange

Im Frühjahr bekam ich von einer lieben Schafzüchterin aus Schleswig-Holstein einen
Riesenberg Walliser-Landschaf-Wolle geschickt.

Ich weiß nicht mehr, wieviel Vliese es waren, aber mit Sortieren, Waschen, Trocknen und Zupfen war ich 14 Tage gut beschäftigt..

Heute bin ich dann endlich dazu gekommen, die Wolle zum kardieren wegzubringen.

Hier in Huntlosen gibts eine Wollkämmerei,
und auf dieser gigantischen alten Kardiermaschine ist meine Walliser Wolle zu
wunderbaren Fliesen verarbeitet worden.






15 kg Wollvlies in verschiedenen Brauntönungen sind es geworden, ein schöner Vorrat!



Auf dem Rückweg wollte ich noch ein paar Gänsefedern für Engelflügel besorgen..



Doch Martin und Sophie waren nicht gerade spendabel, irgendwie die falsche Zeit-
Zum Glück hatte die Hüterin der Gänse genau das was ich brauchte : Flügel von der Stange,
einfach anzulegen, komfortabel zu tragen, und bei Bedarf können sie auch einfach
abgelegt werden!



Und sie passen: hier die Engel bei den ersten Flugversuchen im Garten, ich finde, sie sehen recht zufrieden aus, oder?

Kommentare:

  1. Liebe Edda,

    Flügel von der Stange ... das klingt ganz interessant, ich freue mich, dass die Engel nun flügge sind ... meine Adresse hast du ja bereits ;-))).
    Heute an der Ostsee - eine ganze Schwanenfamilie war da und sie zupften und putzten ihr Federkleid. An deine Engel habe ich gleich gedacht, leider standen sie direkt am Wasser und alles flog Richtung Ostsee. Sie waren nicht vom Fleck zu bewegen und da sie Junge hatten, waren sie auch nicht wirklich nett... da habe ich die Flucht ergriffen, zumal eine Vespe mir bereits ihren Stachel geschenkt hatte und ich humpelnd unterwegs war.
    Danke für die "Kleine", sie kuschelt hier ganz lieb und fühlt sich wohl.
    :-) Manu

    AntwortenLöschen
  2. Huntlosen... da wohnst Du ja ganz in der Nähe meiner Geburtsstadt.

    Das ist natürlich klasse, wenn Du die Möglichkeit hast die Wolle zum kardieren zu bringen. Mir wurde schon oft Wolle angeboten, aber ich bin immer vor der Arbeit zurückgeschreckt.

    Die natürlichen Brauntöne sind einfach am Schönsten. Bislang habe ich keine gefärbte Filzewolle entdeckt, die nur annähernd gute Brauntöne hat.

    LG Doris

    AntwortenLöschen
  3. Ach, bis Huntlosen muß ich fast 2 Stunden fahren- aber leider gibts
    näher dran keine Wollkämmerei, und die Fahrt ist auch sehr schön, so über Land!
    Die natürlichen Brauntöne finde ich auch am schönsten, aber mir gefällt auch sehr gut eine Walnusschalen-Färbung, und da besonders die aus einer Kaltfärbung!

    Gabriele

    AntwortenLöschen
  4. ....von Manus Katze zu Deinen Engeln bei ihren Flugversuchen....ich bin begeistert von Deiner Arbeit.

    Geschaut habe ich schon oft und heute lasse ich Dir einen lieben Gruß hier.

    die Ulla ... schlaflos in Essen :o)

    AntwortenLöschen
  5. Wunderschöne Brauntöne sind das. Unglaublich, wie viel Arbeit in so einem Vlies steckt...

    Und die Engel mit den Flügeln von der Stange sind einfach nur süß - und sie haben ihren eigenen Stil. Klasse!

    LG
    Annette

    AntwortenLöschen
  6. Eine Engelsdelegation kam hier an ... sie sagten mir, dass sie mich beschützen wollen und sie durften reinkommen .... ich lass sie nie wieder raus denn ... ich habe in meinem ganzen Leben noch nie einen schöneren Engel gesehen, ich weiß gar nicht, welchen von den beiden ich mehr mag aber Hartmut durfte sich zuerst einen aussuchen ... so hat jeder von uns nun einen Engel, einfach traumschön sind sie! Die Katze bleibt aber bei mir :-)) *lach* Unglaublich schön, wunderschön ... ach Gabi, du bist einfach wunderbar!

    Danke ... Himmelsboten fliegen morgen früh hier ab :-)

    Manu

    AntwortenLöschen
  7. Diese Engelchen mit den praktischen Flügeln - einfach nur schön.
    herzlicher Gruß Bella

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin