Verwandlungen


Roter Seidenstoff und grob kardierte Finnwolle.

 Hier ist die Wolle hauchdünn über die Seide gelegt und haftet schon ein wenig.

 Die Rückseite: gut erkennbar die feinen Fasern der Wolle, die sich durch den Stoff gearbeitet haben.

 Hier ziehen sich die Wollfasern schon zusammen und kräuseln die Seide.

 Jetzt sieht es schon richtig gut aus, die Seide ist in feine Fältchen gelegt.

Vorder-und Rückseite.

Und fertig- ein feiner , leichter Sommerschal.

Kommentare

  1. Schöne Farbe Gabi, das sieht sehr gut aus !

    AntwortenLöschen
  2. Danke Els, obwohl, die Farbe sieht eigentlich anders aus- der Fotoapparat hat es nur mit Mühe geschafft, sie so einigermassen wiederzugeben...

    AntwortenLöschen
  3. Gefällt mir sehr gut!

    LG Gwen

    AntwortenLöschen
  4. ... *seufz* irgendwann schaffe ich es auch mal ein wenig Nuno zu filzen.

    AntwortenLöschen
  5. Lach nicht Edda, an so etwas ähnliches habe ich schon gedacht. Also diese Fotoserie animiert mich sehr, mich nach der Schultütensaison wirklich mal im Nunofilzen auszuprobieren ... nicht für Schultüten, aber für eine andere "Spezialität" von mir. Aber, warum nicht auch für Schultüten? Wenns paßt?

    AntwortenLöschen
  6. Nein, ich lache nicht!
    Ich habe ein wenig überlegt, was man an "Fremdstoffen" in eine Schultüte einarbeiten könnte- bei deinem neuesten Modell wären ja z.B.Baumstämmchen möglich- wäre das dann auch Nuno-Filz?:-)

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Filzanleitung - ultrakurze Version

Katzen und ein Gedicht

Fingerschafe