Geheimnisvolles rosa..


Es dampft im Topf, die Schwaden lassen keinen scharfen Blick zu: aber rosa ist es, auf jeden Fall, liebe  Frau Waschküche !

Es ist fast schon Tradition: der Färbetag mit Frau Staudenschoen- nur der Ort hat gewechselt- vom
Artland nach Ostfriesland-viel Fahrerei für mich, aber es hat sich gelohnt:
All die Blätter, Wurzeln, Kräuter, Blüten, Pilze, Rinden, Undwassonstnochsofärbt, die wir das letzte Jahr  gesammelt haben, sind zum Einsatz gekommen, in 6 Töpfen parallel haben wir gefärbt .

Zum ersten Mal ganz zaghaft ausprobiert: eine Indigo-Färbung nach diesem extrem einfachen und garantiert unstinkigem Rezept:  http://www.flachsschaf.de/indigo-regilla.html, wir  waren hellauf begeistert, wie einfach das ging, und wie aufregend der Farbumschlag von gelb nach blau ...

Auf dem Foto oben die gesamte Ausbeute des Tages. (Naja, wegen einer Autopanne eigentlich nur ein halber Tag)

Nicht alle unsere vorgekochten Färbeflotten kamen zum Einsatz, einige Flaschen voller
Apfelbaumblattflotte war bei mir übrig, ich habe damit eine Solarfärbung gemacht: Flotte in ein großes Glas, die gebeizte Wolle dazu, und eine Woche in der Sonne stehen lassen..das Ergebnis hat mich überrascht: ein sehr schönes , klares gelb, auf dem Foto unten: rechts unten die zum Knäuel gewickelte Wolle.



Experimentiert wurde natürlich auch: Reste zusammengekippt, um zu schauen, was dabei herauskommt, und  zum Schluss dann der große Eintopf mit Allem, was gelb färbt!




Kommentare

  1. Was für tolle Farben!

    Liebe Grüße
    Nula

    AntwortenLöschen
  2. .........wunderbare Farben. Gratuliere dir dazu!
    Die Apfelbaumblätter Restflotte als Solar anzusetzten klingt sehr spannend.

    Liebe Grüsse traudel

    AntwortenLöschen
  3. Da wäre ich gerne dabei gewesen, tolle Farben und ich freue mich schon auf das Rosa! ^^ danke Dir für deine Mühe mit dem Rosa wegen meines bekloppten Einfalls. :D
    Übrigens den Mohn habe ich zur Erde gelassen, liebevoll besprochen und hoffe er kommt nächstes Jahr durch.

    LG Doris

    AntwortenLöschen
  4. Keine Ursache, Doris!
    Ich bin aber froh, daß Du mich vorgewarnt hast, und ich mich auch seelisch vorbereiten kann..:-)

    AntwortenLöschen
  5. Super Farben ! Und ausserdem habe ich gerade auch das "unstinkige" Rezeot ausprobiert. War schon erstaunlich wie leicht es geht im Vergleich zu den anderen Küpen. Also Färbekurs geeignet würde ich sagen. ;-) Herzlichst Anke

    AntwortenLöschen
  6. Ja Anke, das denke ich auch- und wundere mich immer noch, daß das so leicht ging!

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Filzanleitung - ultrakurze Version

Katzen und ein Gedicht

Fingerschafe