Fabelhafte Filztiere

haben die Teilnehmerinnen bei meinem Filzkurs im Bergischen Land bei Christiane Roth gefilzt.

Huhn, Hasen im Doppelpack, eine Katze, eine Krähe und ein kleiner Rabe, der leider auf keinem
Foto zu finden ist und natürlich das fabelhafte Einhorn mit rosa Mähne!

Mein Dank geht an Christiane, die ihre Werkstatt nun schon zum 4.Mal zur Verfügung gestellt hat
und an die sieben Teilnehmerinnen, die geduldig und mit Erfolg   stundenlang Wolle um Beine, Arme und Ohren gewickelt haben!

Apropos Foto: es gelingt mir leider nicht, einen Kurs zu leiten und das Ganze gleichzeitig mit auch nur halbwegs vernünftigen Fotos zu dokumentieren- sorry!


Kommentare

  1. Bestimmt eine lange Fahrt, aber es hat sich gelohnt Gabi : die Studenten können stolz sein !

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Ergebnisse, Gabi! Und das mit dem Nicht-zwischendurch-Fotografieren-können kann ich sooo gut nachvollziehen. ;)
    Herzliche Grüße
    Jana

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Gabi, Kursleiterinnen leiten Kurse und fotografieren nicht ;)... und das hast Du verdammt gut gemacht. Vielen Dank für den großzügig gewährten Einblick in Deine Filztechnik. Es hat mir wirklich sehr viel Spaß gemacht unter deiner Füührung anders filzen zu lernen und mich auch sehr viel weiter gebracht.

    Das Gürteltier bewacht seit Sonntag das Auto meines Mannes, es war Spontanverliebung bei ihm. Die Sau bleibt bei mir.

    Das Fabeltier habe ich noch nicht fertig gestylt (Aufträge gehen vor)aber die abschließende Mikrowellenbehandlung führte zu einem überraschenden Walk-Ergebnis. Ich brauchte kaum noch walken. Irgendwie hat sich die Wolle von selbst verfestigt - ganz seltsam.

    LG Doris

    P.S: Na, bin ich so ein Perfektionist wie Du dachtest?

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Doris,
    danke Dir!Ich hoffe sehr, das Einhorn auch im fix-und fertig-Zustand zu sehen zu bekommen!
    Walken mit Mikrowelle? Das wär doch was!:-)
    Liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  5. Ich würde auch einfach mal zum Fotografieren kommen ;-) mit einem ganz klein wenig mitmachen (wenn es in den Schulferienplan in Ba-Wü passt).
    Im Augenblick bin ich am ersten Filz-Versuch von Schwabenkatern, als Gegenstück zu den Ostfriesenmiezen.

    Viele Grüße,
    Karin

    AntwortenLöschen
  6. Natürlich stelle ich es noch vor, aber es hat noch nicht die finale Endversion. Derzeit mache ich noch Aufträge fertig und dann begebe ich mich ans Einhorn.

    LG Doris

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Karin, Du bist herzlich willkommen!
    Wie sieht denn so ein Schwabenkater aus? Zeigst Du ihn mal?

    @Doris:Ich bin immer so ungeduldig..und total gespannt auf das Finale Einhorn!

    AntwortenLöschen
  8. Ja Anu, das ist es; Du kannst es bei Doris in der Waschküche in Vollendung begutachten!
    Liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  9. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Filzanleitung - ultrakurze Version

Katzen und ein Gedicht

Fingerschafe