Dies und Das

 Vom Filztierkurs bei Christiane im Bergischen , ehem,  Oberbergischem Land habe ich leider wieder mal nur ziemlich miserable Fotos mitgebracht.
(Meine Bewunderung an alle Blogger/Innen, denen es gelingt, von solchen Gelegenheiten supi
Fotos mitzubringen).
Das Wetter jedenfalls war uns hold, und es sind wieder wunderbare Wesen entstanden.
Zwei entzückende Mäuse fehlen auf den Bildern, sie waren leider hoffnungslos überbelichtet.


 Lange hat es gedauert, aber nun habe ich es endlich geschafft, noch einmal einige Nuno-Loops
fertig zu bekommen.
Sie zu fotografieren ist fast schwieriger, als sie zu fertigen... bei manchen Farben funktioniert es einfach nicht!

Diesen kleinen Dschungel habe ich in einem Blumentopf auf dem Balkon meiner Mutter entdeckt,

und ganz glücklich bin ich über diese beiden Bewohner unseres kleinen Gartenteiches:

Der wunderhübsche Große war schon letztes Jahr da, nun ist noch ein Kleinerer dazugekommen (rechts am Rand im Wasser).
und der ist äußerst bewegungsfreudig, er hechtet jeder Fliege hinterher!
 Hach- ich liebe Frösche!





Kommentare

  1. Na ich glaube das Fotografieren ist doch noch einfacher als die schicken Loops zu fertigen.
    Dieses herrliche Trichtermoos (oder wie immer das heißt - ich würde es so nennen) wächst im Blumentopf?! Wie hat Deine Mama das geschafft?
    LG lykka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das habe ich mich auch gefragt; liegt wahrscheinlich daran, daß sie nicht mehr so gut sehen kann mit ihren 95 Jahren, sonst hätte sie den Topf längst "ordentlich" geharkt!

      Löschen
  2. Ich bin auch ein Frosch-Fan und freue mich über jeden, der sich in unserem kleinen Teich aufhält.
    Tolle Sachen sind da wieder entstanden!
    Liebe Grüße!
    Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach ja, und das Foto mit den Moosen ist der Hammer! Dafür kannst du einen Preis kriegen! Eine farblich perfekte Komposition und absolut interessant. Die kleinen Trompeten erinnern an die "Guck-Rohre" von U-Booten!

      Löschen
    2. Danke Karin, mich fasziniert vor allem die Vielfalt, die sich da breit gemacht hat!

      Löschen
  3. Hallo liebe Gabi!
    Deine Filztierchen bewundere ich ja schon ne Weile!
    Wahnsinn das die Frösche sitzen geblieben sind.
    Einen schönen Tag wünsch ich Dir!
    LG
    Bianca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Frösche bleiben mittlerweile brav sitzen, wenn man sich schön im Zeitlupentempo bewegt! Sie gewöhnen sich an die neugierigen Menschen!

      Löschen
  4. Liebe Gabi,
    es war mal wieder soooo schön mit Dir zu filzen und ich freue mich schon auf's nächste mal :-)!
    Meine Mäuschen sind inzwischen fertig und Du kannst sie auf meinem blog sehen.

    Toll, Deine Frösche! In unserem Gartenteich sind leider keine und so kann ich mich nur an Molchen und Libellen erfreuen.

    Liebe Grüße, Gaby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Gaby, ja, es wäre toll, wenn Du beim nächsten Mal wieder dabei sein kannst!
      Und Molche haben wir hier leider keine! :-(

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Filzanleitung - ultrakurze Version

Katzen und ein Gedicht

Fingerschafe