Posts

Es werden Posts vom Oktober, 2014 angezeigt.

Gut Haushalt und die Notbremse

Bild
Die möglicherweise letzten warmen , sonnigen Tage dieses Monats habe ich gemeinsam mit

7 netten Damen und der Hausherrin von Gut Haushalt im oberbayrischen Neumarkt-St.Veit 

filzend verbracht .

Im wunderschönen Kursraum wurden Bäuche an Köpfe gefilzt, mit Beinen, Armen, Pfoten und
Schwänzen versehen, und so manches Viecherl bekam auch noch eine hübsche Hose oder gar ein
Kleidchen dazu.





Gebadet wurde dann gemeinsam , zweisam oder auch einsam,

und beim trocknen auf der warmen Bank waren dann alle vereint!

Marion Lorber, die Herrin von Gut Haushalt, stellt seit einigen Jahren ein wirklich

interessantes  Kursprogramm zusammen.

Der Kursraum , die Unterkünfte, das Essen, die liebevolle Betreuung und die  wunderbare

Umgebung- Urlaub und Entspannung pur!

Ja, und wieder zu Hause heißt es weiter Hosenkatzen filzen und Aufträge erfüllen.. mittlerweile habe

ich oben genannte Notbremse gezogen- Bestellungen sind zur Zeit nicht mehr möglich.

Erst wenn ich  "Licht im Tunnel" sehen kann, w…

Möhrenernte

Bild
Zwischen all der Katzenfilzerei muss auch ein wenig Gartenarbeit sein.. die Möhren waren
schon wieder viel zu lange in der Erde und zu wahren Giganten herangewachsen.

Bei uns in der sandigen Erde tut es die alte Sorte "Pfälzer Gelbe" besonders gut.

Und selbst wenn sie zu Riesenexemplaren herangewachsen sind, bleiben sie doch zart und lecker.



Beim  Schälen fiel mir die unglaubliche Schönheit der abgeschnittenen Endstücke auf...


jede Möhre mit einem anderen Muster..

und anderer Farbe.. ich kann mich nicht sattsehen!


In Sachen Filztiere unterwegs

Bild
Für Filzkurse reise ich ja sehr gerne, dieses Mal war es schon ein wenig weiter.. 13 Stunden war ich mit der Bahn unterwegs nach Langwies in der Schweiz, gelegen ziemlich hoch am Berg auf
halbem Weg nach Arosa.

Dort, in Langwies, organisiert  die Filzszene Graubünden 2 x jährlich  ein Filzertreffen mit
Kursangebot.

Esther hatte alles ziemlich perfekt organisiert- es gab wunderbare Kursräume in der alten Schule
(s. o.) sehr angenehme Unterkünfte und richtig leckeres Essen...und unglaublich schönes Wetter- ich weiß nicht, ob sie dafür auch verantwortlich war???


In sehr lockerer und freundlicher Atmosphäre lies sich gut filzen: Felliges mit Heidi Greb,
Feinstes und Durchsichtiges mit Johanna Rösti-Bühler, Skulpturen mit Claudia Gemein und
Viecherchen mit mir, alles aus der Wolle bedrohter Schafrassen.

Wie immer bei solchen Gelegenheiten läuft die Zeit viel zu schnell..



Am letzten Tag, nachdem alle abgereist waren, hatte ich noch ein wenig Muße, da mein Zug
erst am nächsten Tag ging..so…