Samstag, 19. November 2016

In Ulm und um Ulm und um Ulm herum

 da ist diese kleine Fledermaus mit den großen
Ohren namens Lilli Langohr bestens bekannt.
Sie wohnt im Ulmer Münster und erlebt dort und in der Umgebung so allerlei Abenteuer.

In diesem Monat erscheint ein neues Buch mit Lilli Langohr, und die Autorin, Kathrin Schulthess,
wünschte sich viele kleine Mini-Lillis, die sie auf ihren Lesungen begleiten sollen. 
Die drei kleinen Lillis auf dem Bild müssen sich mit vielen kleinen Geschwisterchen schnellstens auf den Weg Flug machen.

Sonntag, 13. November 2016

Brr..kalt..

Das meinten auch die Raben und verlangten dringend nach Schals, die sie gegen ihre Sturzhelme
ausgetauscht haben.
Das ist dann auch besser für die Frisur! :-))

Dienstag, 8. November 2016

Latzhosen

werden nicht nur von Katzen gerne getragen, auch so ein kleiner Beagle fühlt sich wohl darin!

Freitag, 14. Oktober 2016

Pilze

 Pilze finden ist für mich ungeheuer spannend, und ich freue mich total, wenn ich interessante
Exemplare aufgestöbert habe.

Beim heutigen Waldspaziergang fielen mir diese ungewöhnlich gefärbten Pilze auf: hellblau!

Und ein paar Tintlinge gab es auch, immer schön, ob gerade startend oder schon in Auflösung.


Dienstag, 11. Oktober 2016

Knubbelknie

 Bei den beiden  Tierfilzkursen in Bardowick bei Lüneburg  in den Räumen von
Silke und Ana von Lefil-Design sind wieder jede Menge Filztiere entstanden:

Neben Katzen und einem Fuchs wurden eine Möwe, ein Maulwurf, eine Fledermaus, ein Adler,
ein geflecktes Pferd, und eine Maus sowie ein Einhorn mit Horn und Flügeln! gefilzt und gewalkt.



Der Renner waren ausgeprägte Knubbelknie und Ellenbogen.



Und dann gab es auch noch diesen Hund, schick mit Hose und Halstuch!
Danke, Silke, für die Fotos!

Mittwoch, 28. September 2016

Autsch!


 Das kann dabei herauskommen, wenn Frau unbedingt die Riesenstapel dicker , selbstgemachter
Vorfilze zu Sitzmatten verarbeiten will: drei Tage Hardcore-walken hinterlässt Spuren!


Freitag, 23. September 2016

Tuchmarkt in Bramsche

Am Sonntag ab 10.00 Uhr findet in Bramsche im Tuchmachermuseum der jährliche Tuchmarkt statt.
Mit dem Tuchmarkt knüpft das Tuchmacher Museum in jedem Jahr an die textile Vergangenheit der Stadt Bramsche an. In der besonderen Atmosphäre der historischen Tuchfabrik präsentieren Textilhandwerker und Textilkünstler ihr Können und ihre Erzeugnisse. Von handgefertigten Stoffen über Kleidung bis hin zu Accessoires und anderen textilen Kreationen reicht das attraktive Angebot. Ein abwechslungsreiches Programm mit Vorführungen von Handarbeitstechniken und Mit-Mach-Angeboten für Kinder sowie ein Café-Bereich runden das Angebot ab.


Auch ich bin dort mit meinen Filztieren vertreten- das Museum und der Markt sind einen Besuch wert!

Freitag, 16. September 2016

Der Raben-Toupet-Helm


Eine Kursteilnehmerin, die einen Raben gefilzt hatte, aber ohne Frisur und ohne Helm, verspürte den Wunsch, im nachhinein ihrem Raben einen Helm mit eingebautem Toupet anfertigen zu lassen.
Nun, ich hab`s versucht, und es ging auch ganz gut!

Der Rabe unten musste anprobieren; eigentlich hat er eine Frisur, ich habe sie ihm schön glatt nach hinten gegelt, und so konnte er mal testen, wie er mit Helm und grauen Haaren aussieht.
Er war ganz angetan, mußte aber den tollen Helm dann doch wieder abgeben..


Sonntag, 11. September 2016

Ein Virus hat mich angefallen

 Bislang hatte ich es geschafft, zu den verlockenden Eco-Print Techniken schön Abstand zu halten,
ich wollte einfach nicht noch etwas anfangen, neben der Färberei mit Pflanzen und mit Säurefarben,
dem selbst waschen, zupfen, kardieren meiner Wolle, neben dem spinnen, stricken, dem Perlendrehen und nachfolgendem Kettenfädeln, dem Arbeiten mit Leder (punzieren), was auch so ein Virus ist,
und dem gelegentlichen (meist) kneten und brennen und schleifen und polieren von kleinen Dingen aus Polymer -Clay und natürlich meiner Hauptarbeit, dem filzen.
Und dann ist da ja auch noch der Garten mit Gemüse, Obst und auch mit Blümchen.. (zum färben),
der Isi-Hund, der Hein-Kater, mit 18 Jahren leicht pflegebedürftig, der Gatte , die Jungs (ab und zu, weil schon groß und alt), also eigentlich wirklich und absolut genug zu tun!


Nun gibt es da aber in Ostfriesland eine Gartenfee, sie hat eine Staudengärtnerei, liebt Wolle,
filzt, spinnt (sowieso) und ist ziemlich experimentierfreudig.
Außerdem, mit so einer Staudengärtnerei sitzt sie ja quasi an der Quelle und kann ganz ungeniert
im eigenen Garten plündern gehen.
Der zauberhafte Druck unten, sie nennt es nicht Eco-Print, sondern, eigensinnig, wie sie ist,
Phytographie, ist von ihr.

Nun, sie ist meine Freundin, und wir hatten vor, mal so ganz zwanglos ein wenig herumzuprobieren, ich hatte zwei Streifen ziemlich lose gewebten dünnen Stoff mitgebracht, die ich dann mal ein wenig belegt habe, und dann; ja, ich weiß nicht genau, aber ich denke, beim auspacken der gedämpften Stoffstreifen ist es passiert: der Virus sprang mich an.
Obwohl das Ergebnis auf meinem losen Stöffchen nicht so toll war, ließ es mich doch erahnen, was auf dichter gewebten Stoffen so möglich ist...hach!
Stefanie, die Gartenfee, die sich schön länger mit dem Thema befasst, gibt übrigens auch Kurse, die Termine könnt ihr hier einsehen.

Mittwoch, 10. August 2016

Markttag in Hude


Am Sonntag , dem 14.8 bin ich auf dem Kunsthandwerkermarkt bei der Klosterruine in Hude anzutreffen.

Mit dabei habe ich natürlich all mein Getier und auch meine Perlchen.


Ich hoffe sehr, daß das Wetter bis dahin ein Einsehen hat und die eisige Kälte, die hier zur Zeit
vorherrscht, bis Sonntag vorbeigezogen ist, drückt mir die Daumen!

Die rote verlorene Katze ist übrigens bislang nicht wieder aufgetaucht- der Paketdienst hat geschrieben, man hätte danach gefahndet, wäre aber leider nicht fündig geworden..

Freitag, 22. Juli 2016

Katze entführt? entlaufen? vergessen?

Was so alles auf einer Reise passieren kann; da hatte die rote schlafende Mieze aus dem letzten Post eine neue Heimat gefunden, ist aber leider nicht dort angekommen.
Stattdessen kam dort ein Päckchen mit dem von mir ausgefüllten Paketaufkleber, aber mit
vollkommen fremden Paket darunter an. Statt Katze packte meine Kundin einen Anlasser aus.
Dank beiliegender Rechnung konnte der eigentliche Adressat dieses Anlassers ausfindig gemacht werden und hat wohl mittlerweile seinen Anlasser bekommen.
Wo aber ist nun die rote Katze???

Die Auseinandersetzung mit dem Paketdienst übrigens war schon ziemlich erheiternd, eigentlich habe ich da immer große Stücke drauf gehalten, weil bislang  alle Päckchen und Pakete der letzten 15 Jahre bei den Empfängern angekommen sind.
Ein paar Mal gab es um die Weihnachtszeit herum Schwierigkeiten,
nunja, jetzt gerade ist Ferienzeit..vielleicht liegt es daran??
Ich bin jedenfalls sehr gespannt, ob die Mieze im Reisekarton mit rotem Klebeband drumherum wieder auftaucht!

Freitag, 15. Juli 2016

Unter den Johannisbeeren


schläft es sich ganz entspannt,
allein oder auch zu zweit.













Hat jemand Schlafprobleme?

Ich jedenfalls brauche die beiden
nur anzuschauen, und ich kann schon im stehen einschlafen,
gäääähn!

Montag, 11. Juli 2016

Kleidchen



Kleidchen bekommen meine Tiere eher selten,
dieses Tupfendesign aber, (ein Kundenwunsch) hat
es mir dann doch angetan, und so habe ich nun zumindest eine Katze mit Kleidchen.
Das Kleid übrigens habe ich aus Vorfilz gefertigt, nach der
genialen Methode von Charlotte Buch.

Das passende Buch dazu mit einer Menge an wirklich tollen
Anleitungen zu Schmuck, Taschen, Kleidern, Hosen!,
Mänteln, Blusen, und, und, und inclusive Schnitt-
musterbogen und kompletter deutscher Übersetzung
möchte ich gerne abgeben, da ich mich definitiv
entschlossen habe, keine gefilzte Kleidung
machen zu wollen, (außer für die Filztiere).
(Das Buch ist verkauft)


Bitte schaut auf die Seite Abzugeben
in diesem Blog und scollt nach ganz unten bei Interesse!

Da mir der Inhalt meiner Werkstatt allmählich über den Kopf wächst, meine Wollregale vor kurzem
schlappgemacht und zusammengebrochen sind, habe ich das als Anlass genommen, gründlich
aufzuräumen, und mich von so manchen Dingen zu trennen, die ich eigentlich nie genutzt habe und voraussichtlich auch nicht mehr nutzen werde.
So werde ich auf der "Abzugeben" Seite nach und nach so einiges an Filz- und Spinnzubehör einstellen.

Samstag, 25. Juni 2016

Gartenbesucher

In diesem Jahr mussten wir lange auf ihn warten; erst die Regennächte der letzten Tage haben
unserer Warterei ein Ende bereitet, der schönste Frosch der Gegend ist wieder da, und wir können
ihm in die goldenen Augen schauen!




Dann kam noch eine sehr hübsche Raupe vorbei:

Irgendwie scheint ihr ein Fühler abhanden gekommen zu sein..



 Der drollige Käfer, übrigens ein Pinselkäfer, sieht irgendwie wie eine Hummel-Käfermischung aus.



Freitag, 17. Juni 2016

Am Sonntag in die Sommerfrische

                                              plakat2016_kleinsten



..und hoffentlich scheint die Sonne ein wenig!
Jedenfalls bin ich mit meinen Filztieren und auch mit all meinem neu gedrehten Glasperlenschmuck
mit von der Partie.
Littel ist irgendwie und irgendwo  in der Nähe von Oldenburg, (südlich) .

Dienstag, 14. Juni 2016

Der Gartenzauber


in Heidi Hartmanns Garten am Sonntag in Lingen war ein voller Erfolg!
Das interessierte Publikum konnte wunderschöne Keramiken von Heidi Hartmann, handgemachten Glasperlenschmuck von Susanne Gigas, Skulpturen von Thorsten Sieber und Filzarbeiten von mir
begutachten und natürlich auch erwerben.
Und sogar das Wetter war nett zu uns; erst am Ende der Veranstaltung gab es den angesagten Regen!





Montag, 30. Mai 2016

Filzausstellung in Nideggen

 Auf der Burg Nideggen, über dem gleichnamigen Örtchen in der Eifel, findet bis Ende des Jahres
eine interessante Filzausstellung statt.

Gestern war die Ausstellungseröffnung in dem mächtigen Bergfried der alten Burg.

Filzobjekte aus vielen Ländern  und einigen Jahrhunderten sind hier sorgfältig zusammengestellt worden.


Es sind schöne und ausgefallene Exponate dabei, wie z.B. diese Wandteppiche,


 vwerschiedene Filz- und Schaflockenmuster,

 ein Hirtenmantel,
 ver-oder gebrannter Filz

 und natürlich vieles mehr..

Hinter Glas, (nicht Gitter), traf ich dann auch meine Tiere wieder.

Freitag, 27. Mai 2016

Im Oberbergischen

 bei Christiane Roth entstanden im diesjährigen Filzkurs unter anderem diese reizende Möwe oben

 und ein waschechter Collie, der auch noch eine schöne weiße "Mähne" aus echtem Colliehaar bekommen hat,  beide Tiere auf den Fotos noch "in der Mache"
Mit sechs Teilnehmerinnen ist es ein entspanntes filzen, das immer wieder viel Freude macht.

In und um die Gartenwerkstatt von Christiane gibt es eine Menge zu entdecken:
Christiane filzt nicht nur, sondern ist auch im Bereich Floristik unterwegs.



Seit einigen Jahren beschäftigt sie sich auch mit Eco-print, und oft findet man bei Ihr Objekte, die all diese Techniken verbindet.


Bei Christiane kann all dieses  in Kursen erlernet oder vertieft werden!

Dienstag, 17. Mai 2016

Die Dame ist komplett


Nach längeren Auseinandersetzungen um das Schuhwerk, (ich hätte ja gerne, daß sie Sandalen trägt, damit man ihre reizenden Zehen sehen kann), hat sie nun ihren Willen bekommen (natürlich), und
läuft nun mit grünen Boots ihrem Frosch hinterher.


 Mich läßt das Glas nicht mehr los, fürchte ich, kein Tag, an dem ich nicht auch
ein wenig am Brenner sitze..


Freitag, 6. Mai 2016

Zarte Schäfchen, wilde Hunde ,schräge Vögel

 und so allerlei weiteres Getier entstand während der 3 Kurstage in Oberrot.

 Bei endlich strahlendem Wetter haben die Teilnehmerinnen nach Herzenslust gefilzt,
die Ergebnisse sprechen für sich!



Samstag, 30. April 2016

Jetzt wird`s ein wenig eng..

aber sie hatten sich freiwillig gemeldet, als ich gefragt habe, wer denn wohl gerne mitkommt auf eine
längere Bahnreise.
Da müssen sie jetzt durch, und morgen früh geht es los Richtung Süden, nach Oberrot, zum Tierfilz-Kurs!

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin