Posts

Es werden Posts vom Januar, 2016 angezeigt.

Fundstücke

Bild
Dinge suchen und finden, das ist eine alte Leidenschaft von mir



Bei meinen Hundespaziergängen in die Umgebung nehme ich deshalb grundsätzlich meine
Tasche samt
Fotoapparat,
Fernglas,
Messer,
Plastiktüte
und Stoffbeutel mit, damit alle eventuellen Fundstücke auch gut verstaut und abgeschleppt werden
können.
Manche, wie die Pilze oben, brauchen nur den Fotoapparat,
für die Mausesteinchen und den Fledermausast unten dann schon die Plastiktüte.

Mausesteinchen, weil sie genau die richtige Größe für meine kleinen Filzmäuse haben.
Ich benutze sie, um den Mäuschen ein wenig Gewicht und dadurch einen besseren Stand
zu geben. Sie werden einfach im Bauch der Mäuse eingefilzt.

Und hübsche Fledermausästchen braucht es, damit meine Filz-Fledermäuse schön und
artgerecht fliegen können! :-))






Rabe? Krähe? Nur kein Pinguin!

Bild
So sind wir im Jahr 2016 angekommen, und ich wünsche allen Leserinnen und Lesern

ein wunderbares, ereignisreiches, gesundes und vor allem friedliches neues Jahr.

In meiner Filzwerkstatt  beginne ich mit Raben.

Raben gehören von Anfang an  zu meiner Stammbelegschaft.

So ganz alte Fotos von den ersten Exemplaren habe ich leider nicht mehr gefunden- zu oft

überkommt mich der Dateienlöschwahn- und manchmal ist das bedauerlich.

Auf dem Foto oben der kleine Rabe ist aber ein ziemlich frühes Exemplar.

Meist mache ich die Tiere, zu denen ich gerade Lust habe, und dann immer gleich 5,6, oder am

liebsten 10 Stück.

Dann kann es eine Weile dauern, ehe ich diese Spezies wieder filze.

Und so wird dann jede "Charge" unterschiedlich.

Irgendwann bekamen die Raben wegen ihrer unbändigen und halsbrecherischen Fluglust

einen Stuzrzhelm.
 Die ersten Sturzhelme wurden aber zu oft mit Badekappen verwechselt.

(Die Raben selbst werden übrigens oft für Pinguine gehalten! Tz,tz!!)

 Also mußte ich die…