Sonntag, 20. Februar 2011

Schöne Schafe und Wollsucht

 Mit freundlicher Genehmigung der Besitzerin all dieser wunderbaren Schafe möchte ich diese Bilder zeigen:
Walliser Landschafe, Lieferanten meiner Lieblingswolle.

 Ein paar "Fremdschafe" haben sich mit ins Bild gemogelt: Ganz oben mit dem schwarzen Kopf und der weißen (äh-sagt man bei Schafen Schnauze?), ein Gotlandschaf, ebenfalls ein Träger besonders begehrter Wollfasern, unten ein Schnuckenmischling namens Meagan,
 und hier schaut eine Walliser Schwarznase mit in die Kamera.

Und da die ca. 20 kg Walliser Wolle vom letzten Jahr so gut wie verbraucht und weggefilzt sind warte ich sehnsüchtig auf die Schur!
Natürlich filze ich nicht nur mit Walliser Wolle, ich bin neugierig auf jede Wollsorte, schaue begierig, sobald ich irgendwo Schafe, und nicht nur Schafe, sehe, denn jede Wolle hat ihre eigenen, besonderen Eigenschaften,
eigene Strukturen, Festigkeit oder Weichheit, und besonders spannend finde ich, verschiedene Wollsorten miteinander zu verbinden.
Daher ist  es klar: an dem Fasertausch, von Steph organisiert, muß ich einfach teilnehmen.
Die Ausischt auf 30 verschiedene Wollsorten ist zu verlockend!

Und für alle, die ebenfalls von der Wollsucht befallen sind: Es sind noch ein paar Plätze frei, macht mit!

Kommentare:

  1. Das sind die Walliser Schwarznase!
    Nur die name hat mir schon inspiriert aber bei Wollknoll war die Wolle nicht da.Gotland Wolle habe ich mit gearbeit, schön.
    Hadiah

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin