Dienstag, 23. Februar 2021

Vögel

 Inspiriert durch das rege Treiben am Futterhäuschen vor dem Fenster und "angeschoben" von einem Kundinnenwunsch habe ich zunächst Rotkehlchen gefilzt.

Die Beinchen aus Draht, Papier, Leim und Acrylfarbe, Augen aus Glas und der Schnabel aus Holz.

Es folgten dann Bachstelzen,


  

und als nächstes Kernbeisser. So einer tauchte nämlich bei dem Schnee am Futterhäuschen auf.


 Ich überlege, was für einen Vogel ich als nächstes filze...



Freitag, 11. Dezember 2020

Virtueller Ladenrundgang

 Noch zwei Wochen wird die "Wintergalerie" voraussichtlich geöffnet sein, hier der Link zu einem virtuellen Ladenrundgang:

https://my.matterport.com/show/?m=BSYFhvXyU38

Samstag, 21. November 2020

Es ist eröffnet!


Unsere "Wintergalerie " in Lingen ist seit gut 10 Tagen eröffnet, und die viele Arbeit im Voraus hat sich gelohnt!

Hier ein paar Einblicke :


Bilder von Karen Prekel, Schrottskulpturen von Alfons Kordsmeier, eine Katze aus Bentheimer Sandstein von Thorsten Sieber und eine Keramikschale von Heidi Hartmann auf einem wunderbaren alten Küchenschrank von Helle Limbers.


 

Silberschmuck von Marion Brüning unter Acrylbildern von Karen Prekel.


Die Skulptur im Vordergrund : Thorsten Sieber.

Meine Ecke. :-)




Kleiner Durchblick und der Thekenbereich.

Mehr Informationen zur Wintergalerie gibt es hier.
 

Montag, 2. November 2020

Wintergalerie, zum 5.mal!

 Ich freue mich sehr, in diesem Jahr wieder eine "Wintergalerie" ankündigen zu können.

Zum 5.mal ist es uns gelungen, ein leerstehendes Ladenlokal in Lingen anzumieten, um darin gemeinsam mit KünstlerInnen, KunsthandwerkerInnen und Kleinstmanufakturen aus Lingen und Umgebung unsere Werke auszustellen und zum Kauf anzubieten.

Der Laden, geöffnet vom 11.11.-30.12.20, ist riesengroß: 14 AusstellerInnen teilen sich 350 m².

Gerade fertig mit den Renovierungsarbeiten, fangen wir nun an, einzuräumen. 

Hier ein paar Fotos, die die Dimension des Objektes gut darstellen:

 

Wir sind sehr froh über die Größe des Ladenlokals, so können wir ohne Probleme bis zu 25 BesucherInnen gleichzeitig hereinlassen




 

Es wird eine Hygienestation geben, Einlasskotrolle mit Hilfe von Einkaufskörben und Plexiglasscheiben vor der Theke.

 Alle Wände sind von uns frisch gestrichen worden und wir haben 200 m² schönen roten Teppichboden verlegt.










Hier unser Plakat mit einigen Werken unserer AusstellerInnen:

Samstag, 5. September 2020

Ich bin hin und weg

von diesen Augen!!!
 ♥♥♥

Dienstag, 18. August 2020

Einen qualmenden Kopf...

 

.....habe ich mir eingehandelt bei der Arbeit an meiner neuen Homepage.

Alle paar Jahre ist es  soweit: meine Homepage kommt mir  veraltet, unmodern und rundherum  nicht so wie sie sein sollte vor. 

Manchmal reichen mir ein paar Veränderungen, die dieses Mal aber nicht die Probleme lösten.

Also musste eine neue Software her. 

Meine Homepage habe ich seit 2004, keine Ahnung, wie oft ich sie schon runderneuert habe und durch wie viele Programme ich mich durchbeissen musste.

Ich finde, es wird immer komplizierter. Auch anspruchsvoller. 

Na jedenfalls bin ich jetzt nach fast einem Jahr mit Herum-und Ausprobierereien, dem Testen und wieder Verwerfen von verschiedenen Programmen und Online-Shops endlich FERTIG!!

Das muß jetzt eine Weile so gut sein. Uff.

Und was mache ich jetzt??? ;-))

Dienstag, 21. Juli 2020

Nach dem ersten Kurs gleich der erste Markt ..

In diesem Jahr geht`s "Schlag auf Schlag" (Haha)!
Nach dem Tierfilzkurs in Soltau ist endlich unser kleiner Kunstmarkt im Garten der Keramikerin Heidi Hartmann in Lingen genehmigt worden! Eigentlich startet dieser Gartenzauber jedes Jahr am ersten Juniwochenende. Wir waren auf jeden Fall alle glücklich, daß wir ihn am letzten Sonntag stattfinden lassen durften.
Voraussetzung war ein ausgeklügeltes Konzept mit Eintrittsgeld, Hygienestation und der Möglichkeit, nicht zu viele Menschen auf einmal in den Garten zu lassen.
Das ließ sich mit einer abgezählten Menge Chips, die beim Verlassen des Marktes wieder abgegeben wurden, gut regeln.
Und so konnten die Besucher bei traumhaftem Wetter entspannt durch den Garten schlendern und die ausgestellten Kunstwerke anschauen oder gleich erwerben.

Lauschige Ecken luden zum Verweilen ein.

Vor dem Gartentor Tanja mit ihrem Kaffeewagen. Hier gab es gefüllte Waffeln, Eis, Kaffee und kalte Getränke.
Was ich unglaublich toll fand: Die Nachbarschaft baute auf ihren vor den Häusern gelegenen Rasenflächen kleine Sitzgruppen und Stehtische auf, an denen sich die BesucherInnen niederlassen konnten.
So war der erste und hoffentlich nicht der letzte Markt in diesem Jahr für alle Beteiligten ein voller Erfolg und vor allem ein hoffnungsvoller Anfang..


Vögel

 Inspiriert durch das rege Treiben am Futterhäuschen vor dem Fenster und "angeschoben" von einem Kundinnenwunsch habe ich zunächst...