Montag, 2. Mai 2022

Färbungen

 Ich habe fleissig weiter Brennessel-und Hanffasern versponnen und dann auch gleich kalt gebeizt.

Einige Färbungen habe ich durchgeführt und bin ganz begeistert, wie gut die Fasern die Farben annehmen.

Von links nach rechts: Brennessel gefärbt mit Annatto, Färbermeister (Asperula tinctora) und 

Walnuß (ohne Beize). Dann das Hanfgarn: 1.und 2. Zug Annatto, Färbermeister , Walnuß und rote Hasel.

Ich liebe die Überraschungen, die die Färbung mit Pflanzen öfter bereithält: Bei der Färbung mit der roten Hasel habe ich definitiv kein Blau erwartet!


Schon ein kleines Wunder: aus dem roten Blatt wird blau auf dem Garn  und es bleiben grüne Blätter übrig..

5 Kommentare:

  1. Deine Färbungen sehen super aus!

    AntwortenLöschen
  2. Die rote Hasel ist wirklich unglaublich, was sie an Farbe liefern kann! Hast du zum Färben die Blätter oder das Holz/die Rinde verwendet?
    Ich glaube, ich muss nach solch einem Strauch suchen! :D
    Klasse, deine Spinn- und Färbeergebnisse!
    Ich kann deine Begeisterung verstehen!
    Viele liebe Grüße,
    Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Karin, zum Färben nehme ich von der Hasel die
      frischen Blätter kurz nach dem Austrieb. Also jetzt!. Und färbe damit sofort.Letztes Jahr habe ich versuchsweise eine Portion eingefroren,die haben dann leider keine Farbe mehr abgegeben. Auf Wolle ist die Farbe bislang immer grün herausgekommen, über das Blau auf dem Hanf war ich schon sehr überrascht!
      In 14 Tagen bin ich bei Wollknoll und werde mal versuchen, betr. Nessel etwas zu erreichen. Ich melde mich dann bei dir!

      Löschen
    2. Das wäre schön, wenn du dort etwas erreichen könntest! Die Daumen sind gedrückt!

      Löschen

Färbungen

 Ich habe fleissig weiter Brennessel-und Hanffasern versponnen und dann auch gleich kalt gebeizt. Einige Färbungen habe ich durchgeführt und...