Samstag, 1. Oktober 2011

Ausflug zu den Dörenther Klippen


Wegen dem herrlichen Herbstwetter, aber auch ein wenig aus Verzweiflung, weil ich nämlich in "meinem Wald", den Lingener Höhen ,einfach keine färbenden Pilze auftreiben kann,  habe ich einen Ausflug in die Nachbarschaft unternommen.
Die Dörenther Klippen liegen bei Ibbenbüren, an einem der nördlichen Ausläufer des Teutoburger Waldes, und der Ausflug hat sich gelohnt.


Die Felslandschaft ist wirklich traumhaft, und früh am morgen noch ungestört zu genießen.


Und was die färbenden Pilze anbelangt, bin ich tatsächlich fündig geworden:

Der kahle Krempling sprießt hier auf Schritt und Tritt! Ich habe genug davon stehen lassen,
wer also noch Lust auf Pilzfärbungen hat: Auf zu den Dörenther Klippen!


Kommentare:

  1. Ui! Beim nächsten Mal sagst du einfach mal Bescheid, dann wandern wir zusammen eine Runde! Denn ich wohn ja ganz in der Nähe der Dörenther Klippen!!! Viel Spaß beim Färben und ein sonniges Wochenende wünscht Kate!

    AntwortenLöschen
  2. Wunderschöne Photos und eine wunderschöne Gegend !!!!
    Bin gespannt welche Farben die Pilze bringen..... !

    AntwortenLöschen
  3. @Kate: ja, werde ich tun, Frau Nachbarin!
    @Els: Die Pilze müssen sich gedulden- sie trocknen zur Zeit, denn zum Färben komme ich vorläufig nicht- das muß warten bis zum nächsten Jahr!

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin