Filztier-Workshop, Experimente und ein Fundstück

Der zweite Filztier-Workshop bei Christiane in Nümbrecht war wieder wunderbar entspannend
und es sind neben Fröschen und Maulwürfen auch zwei Filzmädels entstanden.
Danke Christiane, daß du deine zauberhafte Filzwerkstatt wieder zur Verfügung gestellt hast!

Neben der Produktion von Filztieren für die nächsten Märkte habe ich nebenbei ein wenig experimentiert; manches ist brauchbar, bei einigen Ergebnissen weiß ich noch nicht, was ich damit anfangen soll, und manches ist auch einfach schiefgegangen..



Und da die Pilzsaison ja eigentlich angelaufen sein sollte, (die Pilze wissen das noch nicht so wirklich, zumindest hier im Frerener Wald), schaue ich beim täglichen Waldspaziergang etwas schärfer als sonst (mit Fernrohr) auf den Waldboden.. und siehe da: Wenn das kein Kiefernbraunporling ist!

Schon ein wenig ältlich, die fleißigen Mistkäfer hier im Wald haben vor allem von unten schon ganz schön an ihm genagt, und der schöne gelbe Rand ist nur an wenigen Stellen noch mit Mühe zu erkennen, aber immerhin!
Er wurde in Streifen geschnitten und getrocknet, der Färbeversuch findet dann nächstes Jahr statt, vielleicht finde ich ja noch ein oder zwei Exemplare!



Kommentare

  1. Ahhhh, der Workshop sieht guuuuut aus: die haben bestimmt einen guten Tag gehabt !
    Experimente... da weiss man nie ob sie etwas bringen oder nicht, das stellt sich später erst heraus, aber schön sind sie !
    Und was Pilze anbelangt, die darf man in unserem kleinen Land nicht sammeln .... nur kaufen als Delikatesse ;-) (aber färben : das ist interessant, man kan auch Papier daraus machen hab ich gehört ....)

    AntwortenLöschen
  2. Ja, Els, der Workshop war richtig gut! Dass man Pilze bei euch nicht sammeln darf, das wußte ich nicht..auch nicht die Sache mit Papier, hm, welche Pilze braucht man dafür wohl??

    AntwortenLöschen
  3. Die Frösche sind ja der absolute Hammer!!! Liebe Grüße Doris

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Filzanleitung - ultrakurze Version

Katzen und ein Gedicht

Fingerschafe