Mittwoch, 29. September 2010

Der Bann ist gebrochen!

 Pilze wachsen dank des Dauerregens ja zur Zeit wie wild, und zum Teil begegnen einem ausgefallene Exemplare, wie diese Beiden, die ich in meinen  Bestimmungsbüchern nicht wiederfinden konnte..



 aus jeder Ritze schauen neugierige Köpfchen..



und während ich die Rinde dieser absterbenden Tanne fotografierte, sah ich aus den Augenwinkeln einen verdächtigen Pilz auf einem Baumstumpf: 


..und tatsächlich, zum ersten Mal sah ich  ihn im Orginal, eindeutig zu erkennen, und ein wahres Prachtexemplar:
der Samtfußkrempling!!!!!!!!!!!!!


 Er lag lose auf dem Baumstumpf, wie auf dem Präsentierteller, anscheinend durch sein eigenes Gewicht umgekippt, und vor lauter Begeisterung habe ich vergessen, ihn "vor Ort" zu fotografieren!
Und natürlich hatte ich diesmal nichts dabei, keinen Korb, keine Tüte, so mußte ich ihn  halt "auf Händen "
nach Hause tragen, und nun ruht er, klein zerteilt , auf Papier und muß trocknen, denn zum Färben komme ich in diesem Jahr nicht mehr.
Auf jeden Fall gehts heute wieder in den Wald, denn ab jetzt ist der Bann gebrochen, und ich finde mit Sicherheit nun täglich wunderbare Färbepilze!!


Montag, 27. September 2010

Wilde Katzen von vorne

Da sind sie: Löwe, Tiger und Leopard von vorne..mit etwas Sicherheitsabstand, vorsichtshalber!

Am Wochenende habe ich einen Filzworkshop in Bersenbrück geleitet: Filzpantoffeln- in der Regel bringe ich zu meinen Kursen keinerlei Ansichtsmaterialien mit, und es ist immer eine spannende Sache, zu sehen , wie unterschiedlich und mit welcher Kreativität die Teilnehmerinnen an die Aufgabe herangehen.
Hier sind alle konzentriert bei der Arbeit.

Und hier die ersten fertigen "Puschen", direkt am Fuß fertig gewalkt.

Montag, 20. September 2010

Wilde Katzen

sind der Werkstatt entsprungen:
 Unglaublich, wie lange es dauert, so ein kleines Tierchen mit Streifen bzw. Tupfen einzudecken!

Samstag, 11. September 2010

Aufgeben? oder: alle Jahre wieder!

Etwas aufgeben ist nicht so mein Ding, und so laufe ich auch dieses Jahr (fast) jeden Tag durch den Wald, ausgerüstet mit Rucksack, diversen Tüten, Messer, Fotoapparat, Hund, und voller Erwartung, diesmal bestimmt ein paar wunderbare färbende Pilze zu finden.. Nun ja, bis jetzt habe ich nur schöne Fliegenpilze gesichtet, schade, daß man damit nicht färben kann, denn davon gibt´s hier wirlich jede Menge!

So ist der Rucksack wieder leergeblieben, aber ein paar hübsche Fotos habe ich mitgebracht, u. a.  von diesem wirklich eindrucksvollem Baumriesen, eine wunderbare Buche, so alte Bäume sind hier in der Gegend eine Seltenheit.



Und ein Foto meiner lachenden Begleitung.

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin