Montag, 23. März 2015

Reisen, oder was man bei einem Filzkurs sonst noch so zu sehen bekommt..

 zum Beispiel Weite..

 Gänse in erklecklichen Mengen, leider ein wenig scheu,

 schönes Strandgut,

 noch mehr Vögel,

 o wei, wieder kein gescheites Foto vom Kurs- ich glaube, das schaffe ich nie!

 Dafür endlich eine Möwe ganz nah!

  Und Strand, und Meer,
 samt Leuchtturm.

Und auf der Rückfahrt (mit dem Zug) eine wahnsinnig spektakuläre Eisenbahnbrücke über
den Nord-Ostseekanal .

Kommentare:

  1. Ein Filzkurs inmitten so einer weiten, ruhigen Landschaft - wenig, was schöner ist!
    Mach's gut, Birgit

    AntwortenLöschen
  2. Du treibst Dich aber auch was in der Weltgeschichte rum. Die Fotos vom Kurs mögen vielleicht in Deinen Augen nicht gescheit sein, dies zeugt aber meiner Ansicht nach davon, dass Dir der Kurs wichtiger ist als schönes Bildmaterial des Endergebnisses. Davon ab, ist genug zu erkennen um zu sehen, wie gut die Tiere geworden sind.

    LG Doris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hast du natürlich recht, liebe Doris! Ich mag auch nicht immer alles mit dem Foto-
      apparat in der Hand dokumentieren...das finde ich irritierend!

      Löschen
  3. Hmmmm Du warst ziemlich weit nördlich !!! Schön war's !
    Die neue Tier sind bestimmt gur nach hause gekommen !

    (ahhhh werden wir neulich eine neue Möwe sehen ? (aus Filz ?) ;-)

    AntwortenLöschen
  4. Ja, Els, weiter nördlich ging nicht-zumindest nicht in Deutschland! :-))
    Und Filzmöwen gibts ja schon..ich hätte gerne so schöne große dunkle Möwen gesehen- aber
    von denen kam leider keine vorbeigeflogen...

    AntwortenLöschen
  5. Bei deinen Bildern bekomme ich Fernweh, besser Norddeutschlandweh ;-)
    Im übrigen gehört zu einem gelungenen Kurs auch das Ambiente und das ist wirklich schön!
    Viele Grüße aus dem Süden Deutschlands,
    Karin

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin