Sonntag, 29. März 2009

Alles von vorne

In der Vergangenheit sind mir am Perlenbrenner schon Perlen wie diese gelungen;
aber in den letzten Monaten ging nichts mehr, ich habe ja schon darüber geklagt- bevor ich nun die Perlenbrennerei an den Nagel hänge, habe ich mir gedacht, ich fange einfach nochmal ganz von vorne an, und versuche mal, mich durch keine noch so schönen Perlen von anderen Perlenschöpferinnen beeinflussen zu lassen.


Also zunächst ein ungeliebtes Alabasterweiß verbraten...


als nächstes einfache Tupfen.....


und mehrstöckige Tupfen....
Diese einfachen Techniken werde ich nun mal eine Weile üben, mal schauen, was draus wird!

Kommentare:

  1. Oh, nicht den Kopf hängen lassen!
    Manchmal hat man halt ein Durchhänger... Das wird wieder.
    Dennoch alle Deine Sachen sind wunderschön!
    LG
    sonia

    AntwortenLöschen
  2. Nicht aufhören....die sind ja wunderbar!!
    Liebe grüsse Ann

    AntwortenLöschen
  3. das glaube ich, dass man schnell aus der übung kommen kann.......mach aber unbedingt weiter,deine glasperlen gefallen mir ausgezeichnet! am meisten mag ich die ockerfarbene mit den türkisen tupfen.
    liebe grüsse,
    filz-t-raum.ch

    AntwortenLöschen
  4. Wenn nichts mehr geht, dann ist es an der Zeit, sich eine Pause zu gönnen, seine Konzentration auf ganz andere Dinge zu lenken .... für einen Neuanfang muss man einfach zuerst eine Pause einlegen und dann mit Enthusiasmus Neues erschaffen.
    Das habe ich gelernt und ich gönne mir immer Pausen, wenn ich sie brauche.
    Anderen Perlenmachern nacheifern hat sich für mich noch nie bewährt, aber Künstler aus ganz anderen Bereichen als Glas als Inspiration zu wählen, das Gesehene durch meine Empfindungen zu verändern, das ist gut.
    Und solltest du mal Lust haben, besuche mich einfach, wir machen was draus :-).

    Lieben Gruß von der
    Manu

    AntwortenLöschen
  5. die schauen doch schön aus...ich glaube du bist zu dir selber immer zu kritisch meine liebe....also nicht aufhören wenn dann mal ne pause einlegen ..ganz lieben Gruß vom Elsterchen

    AntwortenLöschen
  6. Danke Euch Allen für die aufmunternden Kommentare, das spornt an, wenn man gerade so einen Durchhänger hat!
    Und Manu, falls ich mal dort oben
    bin, komme ich bestimmt bei Dir reingeschneit, danke!

    Gabriele

    AntwortenLöschen
  7. Für mich als Leihe sind die ja alle einfach wunderbar und wie gerne würde ich das auch können. Bei mir ist es häufig so, dass mir meine Sachen zu Anfang nicht gefallen, aber mit ein bisschen Abstand (oder auf Fotos) finde ich es dann auf einmal gut. Die Farbkombinationen bei den Tupfen sind einfach spitzenmässig.
    Liebe Grüsse
    Barbara

    AntwortenLöschen
  8. Ich finde deine Perlen wunderschön! Schlichte Perlen mit Tupfen und "Pocken" in tollen Farbkombis sind doch viel zeitloser als Blumenmuster!? (oder sie gefallen mir halt besser). Aber ich kann verstehen, das einen dann auch einfach die Technik reizt- und das bringt einfach die Erfahrung, egal bei welcher Technik. Verfilzte Grüße,
    Frauke

    AntwortenLöschen
  9. Wo kommen denn die Zweifel her? Das sind doch richtig tolle Perlen!
    Gruß von
    Mara Zeitspieler

    AntwortenLöschen
  10. Hallo!
    Dein Eintrag in meinem Blog hat mich daran erinnert, dass ich ja bei Dir noch schreiben wollte. Undzwar das: Nicht aufhören!!! Das gilt nicht! Ich finde Deine Taktik mit der "Besinnung" auf die "einfachen" Sachen gar nicht schlecht. Da sieht man manchmal am allerbesten, wie weit man eigentlich schon gekommen ist. Du willst ja sicher keinem erzählen, dass Dir schöne gleichmässige Tupfenperlen am Anfang leicht von der Hand gegangen sind, oder??? Also.... und wenn das nicht hilft, dann versuch Manus Vorschlag. Pause.... kann auch mal sehr hilfreich sein. Aber nicht aufhören!
    Ganz lieben Gruß

    Moni

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin