Donnerstag, 25. Oktober 2018

Verwoben

 Seit gut einem Jahr bin ich glückliche Besitzerin eines alten schwedischen Webstuhles mit
vier Schäften.
Der Grund für diese Anschaffung war, daß meine schönen alten griechischen Flickenteppiche
alle das Zeitliche segnen wollten, und ich dann irgendwann dachte, ich könne meine alte Bettwäsche
gut zu neuen Teppichen verarbeiten.
Die zweite Idee war dann, endlich eine Verwendung für all die Wolle zu haben, die ich zum filzen
nicht benutzen will oder kann .
Außerdem saß ich schon auf einem Berg von selbstgesponnenem Material, und da meine Strickkünste
nicht meinen Vorstellungen entsprachen, mußte eine andere Lösung her.

 Nach einem Intensiv-Kurs in der Kunst des Webstuhl-Einrichtens in Kukate fühlte ich mich dann befähigt, meine Wollschätze in Form von dick-und dünngesponnener, pflanzengefärbter
und von vielen verschiedenen Schafrassen stammende Wolle miteinander zu verflechten.

Die Farbverflechtungen begeistern mich total, und auch die ersten Flickenteppiche aus alten
Baumwollstoffen sind schon in Gebrauch!


Große Sorgen hatte ich Anfangs dabei, die Kette aus dem gleichen ungleichmäßig gesponnenen
Garn herzustellen wie den Schuß; überall ist zu lesen, daß das große Probleme bringen kann,
angefangen bei gerissenen oder durchgescheuerten Kettfäden bis zu ungleichmäßiger Spannung usw.

Ich habs dann einfach trotzdem gemacht, und siehe da: es geht  erstaunlich gut!


Kommentare:

  1. Wie schön die geworden sind, toll!
    Herzliche Grossstadtgrüsse!

    AntwortenLöschen
  2. Oh Gabi, wie wundervoll, du kannst nicht nur kunstvoll Filzen sondern auch weben, da bin ich ja schwer beeindruckt von deinen Werken. Das oberste Gewebe - Foto ist das auch von dir gewebt? Das sieht aus wie Rosengang. Mit diesen Kunststofflitzen wie ich sie bei dir sehe, da habe ich auch schonmal selbstgesponnene Kettfäden genommen, die scheuern nicht so wie Metall finde ich. Also einfach ganz toll, da wirst du lange Freude haben an deinen Werken. Ich habe hier gewebte Teppiche von mir und Teppichteile die sind inzwischen 30 Jahre. Liebe Grüße Anke

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Gabi, meine Oma hat den ganzen Winter über Teppiche aus Flicken gemacht, mit diesen Teppichen verbinde ich ein großes Stück Kindheit ... Ich würde so gerne auch einen machen.
    Deine sind sehr, sehr, schön, ich bin verliebt.

    Das Jahr war nicht so schön für mich, ich habe mich sehr selten gemeldet aber das bedeutet nicht, dass ich dich vergessen habe. Du hast ein ganz besonderes Plätzchen in meinem Herzen, danke für all das Schöne, das du mit uns teilst.
    Frohe Weihnachten und ein ganz besonderes, glückliches, neues Jahr,
    deine
    Manu

    AntwortenLöschen

Gartenzauber

am Sonntag, dem 2.6. bin ich mit meinen Filztieren im schönen Garten von Heidi Hartmann in Lingen anzutreffen. Bereits zum 4.mal startet d...