Donnerstag, 30. April 2020

Mein Teppich-Projekt

 Auch dafür habe ich dank Corona jetzt Zeit: Teppichweben aus handgesponnener Walliser-Landschaf-Wolle.
Ich liebe diese Wolle, aber zum Tiere filzen war sie zu langfaserig. Also habe ich sie versponnen
und mit Schilf, Krapp und dem Kiefernbraunporling gefärbt.

 Die Wolle war übrigens ursprünglich  hellbraun. Die Farben sind richtig nach meinem Geschmack geworden.Wie üblich, kommen sie auf den Fotos nicht so richtig raus.

 Der erste Teppichstreifen ist fertig, drei davon sind geplant, die ich dann zusammennähen will.  Ich hoffe, daß ich sie alle gleich lang hinbekomme! :-))

Der Anfang von 2. Teppichstreifen.

Kommentare:

  1. Wow! Superschön - so viel Geduld bringe ich nicht auf!
    Hoffe, du erhälst gleich lange Teppiche.

    LG Gwen

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin begeistert! Und auch ein bisschen neidisch, denn hier ist ausser intensivem Gärtnern wenig Kreatives in der Corona-Zeit entstanden. Ich wünsche Dir noch ganz viel Spass beim Weben! Liebe Grüsse, Stefanie.

    AntwortenLöschen
  3. Danke Stefanie. Garten findet natürlich auch statt. Aber ich habe zum filzen momentan gar keine Lust, und das nutze ich jetzt so richtig aus! :-))

    AntwortenLöschen
  4. Toll!
    Ich habe es die Tage geschafft endlich alle braune Wole des Vorjahres zum Spinnen vorzubereiten.
    Nun folgt die helle Wolle von meinen Lieblingen, den Walliser Schwarznasen. Die wird dann gefärbt und auch ich werde einen Teppich daraus herstellen, alerdings mangels Webstuhl, gestickt.
    Mit was hast du die Wolle bei der Färbung mit Schilf gebeizt?
    Viele Grüße,
    Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das sind so Projekte, die ziehen sich über Jahre hin..die Wolle für den Teppich habe ich vor 5 Jahren bekommen und gewaschen..
      Kardiert habe ich sie nicht selber, da verließ mich der Mut, aber dann versponnen, gefärbt und jetzt endlich verwebt.
      Ich setze mir immer eine Alaun-Kaltbeize an, in der ich die Wolle bis zu einer Woche liegen lasse. Schilfblüte färbt grandios und ergiebig. Allerdings nur frisch. Also ernten und sofort in den Kochtopf, ansonsten gibts nur beige.
      Schilfblüte und Färbegut packe ich immer zusammen in den Topf, das Schilf läßt sich recht einfach nachher herausschütteln.

      Löschen
  5. Wow, dein Teppich sieht toll aus und bestimmt gelingen auch die Nächsten ebenso.
    Liebe Inselgrüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen

Nach dem ersten Kurs gleich der erste Markt ..

In diesem Jahr geht`s "Schlag auf Schlag" (Haha)! Nach dem Tierfilzkurs in Soltau ist endlich unser kleiner Kunstmarkt im Garten ...